Fachbereich: Territoriale Kooperation
Typ: Studie
Auftraggeber: Ausschuss der Regionen
Zeitraum: 11/2010–03/2015

Studien zu den Europäischen Verbünden für Territoriale Zusammenarbeit (EVTZ)

Eine Reihe von Studien und Analysen beschäftigen sich mit diesem Instrument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Der jährliche EVTZ Monitoring Bericht zeichnet ein vollständiges Bild sowohl von gegründeten EVTZ als auch von Verbünden, die während des Berichtszeitraumes in der Konstitutionsphase waren. 2014 gab es 50 EVTZ, die mehr als 800 nationale, lokale und regionale Behörden aus 20 verschiedenen EU-Mitgliedstaaten, 16 Verbünde waren in der Konstitutionsphase. Der Bericht ist eine Aktualisierung des Vorläufers aus 2013. Er bietet einen Überblick über die rechtlichen Bestimmungen sowie Information zu Fragen und Fakten zu bestehenden EVTZ. Neu in diesem Jahr sind Informationen zum Beitrag zur Europa 2020 Strategie und zur neuen Kohäsionspolitik.

In einem weiteren Bericht wurde auch die Möglichkeit der Teilnahme von Einrichtungen außerhalb der EU an EVTZ untersucht. Die Rolle der EVTZ im Binnenmarkt bezogen auf ausgewählte Handlungsfelder wird in einer anderen Studie untersucht. Ergebnis sind Vorschläge für Klauseln von Abkommen, mit denen die EVTZ mögliche Barrieren zum Binnenmarkt bewältigen könnten.

Link zum Endbericht